Entstehung der Tracht

Bis zum Jahre 1927 trugen die Mühlauer als Tracht zur schwarzen Hose einen grauen Rock und einen grauen Hut.

Nachdem jedoch das Südtiroler Schützenwesen verboten wurde, entschlossen sich die Mühlauer, die Burggräfler Tracht (Burggrafenamt = Gegend bei Meran) aus Protest zu übernehmen.

Diese Tracht hat seinen Ursprung im 15 Jahrhundert und war einst die Kleidung der Bauern und Handwerker. Seit ungefähr 1750 hat sich diese Tracht weitgehend nicht mehr verändert. Sie hat folgende Teile: Hut mit roten Bändern, Hahnenfeder + gelben Trockenblumen; weißes Hemd, schwarzen Halsflor (= Band), schwarze Weste mit Blumenbestickung, grünen Hosenträger gemustert, Knielange Lederhose, weiße Wollstrümpfe, schwarze Schuhe, Ledergurt (= Bauchbinde), braune Jacke mit roten V - Aufschlägen.